background image border shadow down page divider background

Impressum |  © ROCruiting e.U., 1210 Wien

Betreuung daheim für mehr Lebensqualität
Share on Facebook Share on Twitter Share on Google Bookmarks Share on LinkedIn Share on Tumblr Share on Reddit
Telefon Wir stellen uns vor Pflegekosten Ansprechpartner perfekt-betreut.at Presse & Medien empfohlenes Unternehmen Pflege Agentur 2016 Österreich Blog Pflege und Betreuung daheim Pflegedienst Wien: Pflege und Seniorenbetreuung daheim

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Pflege und Betreuung zuhause - unsere FAQs

Ihre Frage ist nicht dabei? Senden Sie uns unverbindlich und auch gerne anonym Ihr persönliches Anliegen, wir antworten Ihnen innerhalb kürzester Zeit!

Frage verfassen Gedächtnistraining Demenz Pflegedienst daheim

Mein Vater benötigt eine 24-Stunden-Betreuung. Wie organisiere ich diese?

Meine Mutter ist demenzkrank. Sie will sich nicht betreuen lassen. Was kann ich tun?

Von woher kommt das Betreuungspersonal? Welche Qualifikationen kann ich erwarten?

Was passiert mit der 24 Stunden Pflegekraft, wenn eine betreute Person ins Spital muss?

Ich habe ein pflegebedürftiges Kind. Wie ist eine Betreuung hier zu organisieren?

Ich pflege meinen Partner, benötige aber für kurze Zeit eine Ersatzpflege. Was ist zu tun?

Frage zur Pflege daheim

Mein Vater benötigt eine 24-Stunden-Betreuung. Wie organisiere ich diese?


Ablauf:


24-Stunden-Betreuung wird von verschiedenen Anbietern organisiert. Nicht nur große Trägerorganisationen (Hilfswerk, Caritas, etc.) bieten 24-Stunden-Betreuung, sondern auch private Firmen oder Vereine. Für alle Anbieter gilt: die Betreuungssituation muss detailliert vor Ort persönlich erhoben werden, Kosten müssen klar und verständlich angegeben sein. Bei schweren Patienten muss eine kräftige Betreuungskraft organisiert werden, wenn Katzen im Haus sind darf diese keine Allergien dagegen haben usw. Sind Sie sich nicht sicher, ob die Ihnen vorgelegten Verträge alle Bedingungen und Vorschriften erfüllen, kontaktieren Sie uns. Wir überprüfen diese Verträge kostenfrei und unverbindlich. Rechnen Sie im Idealfall 10-14 Tage vom Erstkontakt bis zum Betreuungsbeginn.


Kosten:


Oft werden Lohnbestandteile separat ausgewiesen (Tagessatz + Versicherung + Fahrtkosten, Abzug von Pflegestufe und Förderung). Bestehen Sie auf eine Auflistung der Gesamtkosten, ohne Berücksichtigung von Pflegegeld oder Förderungen! Nur so erhalten Sie ein klares Bild über die tatsächlich anfallenden Ausgaben. Erfragen Sie zudem, welche einmaligen Kosten auf Sie zukommen und wann diese zu zahlen sind (Vertragsabschlussgebühren, Jahresgebühren, etc.).




Meine Mutter ist demenzkrank. Sie will sich nicht betreuen lassen. Was kann ich tun?


Die Ablehnung einer Betreuung ist keine ungewöhnliche Reaktion, da wir alle Eigenständigkeit mit Freiheit verbinden. In Situationen, in denen eine physische oder psychische Erkrankung eine Betreuung notwendig macht, ist viel Überzeugungsarbeit notwendig. Hier hilft die Zusammenarbeit mit Demenzexperten, welche die Patienten auf Situationen optimal vorbereiten und so einen erfolgreichen Betreuungsstart sicherstellen. Der Start einer Betreuung ist ohnehin immer mit Aufregung verbunden, da sich die Lebenssituation entsprechend ändert und sich alle Beteiligten darauf einstellen müssen. Professionelle Begleitung hilft diese Situation bestmöglich zu meistern.




Von woher kommt das Betreuungspersonal? Welche Qualifikationen kann ich erwarten?


Wir suchen uns das Betreuungspersonal selbst. Das passiert einerseits durch Stellenanzeigen, andererseits durch Empfehlungen von Pflegekräften, die bereits mit uns arbeiten. Mit ausländischen Agenturen arbeiten wir nicht zusammen, da wir die Eignungsprüfung nicht aus der Hand geben möchten. Die Überprüfung der Deutschkenntnisse ist neben dem Nachweis entsprechender Erfahrung in der Arbeit mit dem jeweiligen Krankheitsbild (Bsp. Erfahrung mit Demenz bei dementieller Erkrankung des Patienten muss gegeben sein) eine wichtige Basis für eine Zusammenarbeit. Die Herkunft der Pflegekräfte spielt dabei eine geringe Rolle: wir haben Personen aus Rumänien, Bulgarien, Kroatien, aber auch der Slowakei und Ungarn im Einsatz. Unser Tagessatz erlaubt die Auswahl an Betreuungskräften mit fundierter praktischer und theoretischer Ausbildung in der Altenpflege.




Was passiert mit der 24 Stunden Pflegekraft, wenn eine betreute Person ins Spital muss?


Wird die betreuungsbedürftige Person stationär aufgenommen, dann kommt es auf die Dauer des Spitalsaufenthalts an, wie die 24-Stunden-Betreuung weiter organisiert wird. Beträgt die stationäre Aufenthaltsdauer bis zu 3 Tage, so wird das Betreuungsverhältnis unverändert fortgeführt. Ab 4 Tage Aufenthaltsdauer besteht die Möglichkeit, die Betreuung zu unterbrechen, eine Unterbrechung ist jedoch nicht verpflichtend. Viele Familien legen auch Wert auf einen regelmäßigen Besuchsdienst im Spital, den eine Pflegekraft erbringen kann.




Ich habe ein pflegebedürftiges Kind. Wie ist eine Betreuung hier zu organisieren?


Die Betreuung von Kindern ist selbstverständlich genauso möglich wie jene von erwachsenen Personen. Es gilt dasselbe Prinzip: detaillierte Bedarfsanalyse vor Ort, transparente Kosten, Auswahl erfahrener und kinderlieber Pflegekräfte.




Ich pflege meinen Partner, benötige aber für kurze Zeit während meiner Abwesenheit eine Ersatzpflege. Welche Möglichkeiten gibt es?


Was viele Betroffene nicht wissen: für die Ersatzpflege gibt es eine finanzielle Unterstützung vom Bundessozialamt, abhängig nach Pflegestufe und Abwesenheitsdauer. Wir helfen Ihnen gerne bei der Organisation einer Ersatzpflegekraft, welche die Betreuung während Ihrer Abwesenheit übernimmt. Auch hier gilt: optimal wäre die erste Kontaktaufnahme 10-14 Tage vor einer geplanten Abwesenheit. Aber auch in Notsituationen (Bsp. unvorhergesehener Krankenhausaufenthalt) finden wir eine Lösung. Kontaktieren Sie uns!